Clau Dermont

politikwissenschaftler, rumantsch, bergler

Vom Grossen in den Nationalrat

Am 18. Oktober 2015 möchten insgesamt 23 Grossratsmitglieder in den Nationalrat gewählt werden. Ob als Parteisoldatin oder mit Chancen, die Arbeit dieser 23 Grossratsmitglieder lässt sich seit der Augustsession näher unter die Lupe nehmen. Auf gr.ch veröffentlicht der Kanton neuerdings die Abstimmungsprotokolle, sodass pro Mitglied des Grossen Rates nachverfolgt werden kann, wie dieses gestimmt hat. Anhand dieser Zahlen – wenn auch erst 33 Abstimmungen berücksichtigt werden können und deshalb diese Auswertung in erster Linie eine explorative Auswertung ist – lässt sich herausfinden, wie die Nationalratskandidierenden ihr Mandat in Chur wahrnehmen. Ihre Arbeit in Chur kann als Hinweis für ihre Arbeit in Bern hinzugezogen werden, zum Beispiel in der Anwesenheitsdisziplin. Neben der vollen Auswertung (Loyalität, Anwesenheitsdisziplin und Geschlossenheit) gibt es hier und im Bündner Tagblatt vom 3. Oktober 2015 deshalb eine Zusammenstellung für die 23 Nationalratskandidierenden, die heute im Grossen Rat sitzen.

Nach Partei oder Kreis filtern: oder

Nach , oder ordnen.

FL = Fraktionsloyalität, KL = Kreisloyalität, AD = Anwesenheitsdisziplin.
Für Fraktionen und Kreise mit weniger als zwei Sitze wurde die Loyalität nicht berechnet.
claudermont.ch | Built with d3.js | Datenquelle: Kanton Graubünden. Datenbasis: Augustsession 2015.

Was können wir aus dieser Übersicht und den drei Kennzahlen Fraktionsloyalität, Kreisloyalität und Anwesenheitsdisziplin für die Nationalratskandidierenden herauslesen? Erstens, mit einer Ausnahme haben die Parteien Grossratsmitglieder nominiert, welche in 9 von 10 Fällen mit der Fraktion stimmen. Zweitens, mit einer Ausnahme stimmen alle Kandidierenden öfters mit der Fraktion als mit dem Kreis, d.h. die Majorzlogik der Kreisvertretung ist weniger ausgeprägt als die Proporzlogik der Parteienloyalität. Und drittens, die Anwesenheitsquote scheint keine Rolle für die Nomination zu spielen, sind die Zahlen doch weit gestreut.

Zum Beitrag von suedostschweiz.ch


Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

© 2017 Clau Dermont

Thema von Anders Norén | Entrada