Die Neuigkeiten aus Myanmar reissen nicht ab – im Meer treibende Rohingas, welche vor der Unterdrückung in Myanmar fliehen, wo sie als Staatenlose ohne Rechte sind; die Wahlkampfquerelen um die nächste Parlamentswahl, wo Aung San Suu Kyi von der Kandidatur zur Präsidentin (weiter) ausgeschlossen ist, weil ihre Kinder einen britischen Pass haben; zuletzt die Überschwemmungen in fast allen Regionen, welche (wohl) etliche Menschenleben gefordert haben.

Dabei hat Myanmar als Land einiges mehr zu bieten als nur negative Schlagzeilen. Auf meiner Reise im Januar 2015 durch die leichter zugänglichen Regionen in Myanmar durfte ich insbesondere feststellen, dass die Menschen in Myanmar zu den wohl freundlichsten und glücklichsten dieser Welt gehören. Sogar in der Hauptstadt wird man auf der Strasse freundlich angelächelt und gegrüsst, in kleineren Städten oder Dörfern wird man zusätzlich angesprochen. Auch wenn die Touristen seit der teilweisen Öffnung des Landes im Jahr 2011 in Scharen kommen, fühlte ich mich selten so willkommen in einem Reiseland. Nicht zuletzt erstaunt das, weil von Myanmar insbesondere der Demokratiekonflikt bekannt ist: heute noch ist ein Viertel der Parlamentsmitglieder vom Militär gesetzt (was gleichzeitig die Sperrminorität für Verfassungsänderungen ist). Weiter ist in quasi jeder Grenzregion ein mehr oder weniger stark schwelender Konflikt mit den Minderheiten Grund für deutliche Reiseeinschränkungen.

Trotz Repression sind viele offen für Gespräche und kommen von sich aus auf Themen, die man als Reisender eher nicht von alleine anspricht. Selten wurde ich so oft und freundlich gefragt, ob ich mich fotografieren lasse. Myanmar ist nicht nur eine Reise der Landschaft, des Essens oder der Strände wegen – sondern insbesondere eine Reise zu Menschen und ihrer Kultur. Um ein anderes Bild als nur das der Negativschlagzeilen zu zeichnen: hier meine Erinnerungen an diese Reise nach Myanmar und vorher in Südostasien.

myanmar 2015
2015-myanmar

Wer die Wahlen in Myanmar mitverfolgen möchte, empfehle ich The Irrawaddy.

asia dil sidost 2014
2014-sea